Erklärung zum Umgang mit der Thematik Coronavirus

Liebe Mitglieder, Sportlerinnen und Sportler,

sehr geehrte Damen und Herren,

nach den rasanten Entwicklungen der letzten Tage und Stunden bezüglich der Thematik Coronavirus, haben sich am Freitag, den 13.03.2020, sämtliche Vereinsvertreter, Abteilungsleiter/innen und Trainer/Betreuer der SG Edesheim e.V., als auch des SV Roschbach e.V. zu einer außerordentlichen Sitzung zusammengefunden und geben hiermit folgende gemeinsame Stellungnahme zum vereins- und spielgemeinschaftsinternen Umgang mit der Thematik Coronavirus ab:

Als oberste Pflicht erachten wir es, all unsere Mitglieder sowie aktiven Sportlerinnen und Sportler bestmöglich vor einer Infizierung mit dem Coronavirus zu schützen.

Aus diesem Grund ruht bereits seit Freitag, dem 13. März 2020 sämtlicher Sport-, Trainings- und Spielbetrieb der Vereine SG Edesheim e.V. und SV Roschbach e.V. bis mindestens 19. April 2020. Ebenso werden sämtliche Veranstaltungen – beider Vereine – bis zu diesem Datum ausgesetzt.

Aufgrund der Schließung des Schul- sowie Kitabetriebes des Landes Rheinland-Pfalz bis zum Ende der Osterferien, erachten wir es als konsequent, uns als Vereine an den Maßnahmen unseres Bundeslandes zu orientieren. Die Entscheidung des Südwestdeutschen Fußballverbandes, den Spielbetrieb bis Ende März ruhen zu lassen, begrüßen wir zwar in der Sache, erachten diesen Beschluss allerdings als zu kurzgefasst und weiten deshalb unsere vereins- und spielgemeinschaftsinterne Ruhezeit bis mindestens 19. April 2020 aus.

Wir bedanken uns bei all unseren Mitgliedern, Sportlerinnen und Sportlern für ihr Verständnis und wünschen ihnen vor allem Gesundheit.

Die Vorstände der SG Edesheim e.V. und des SV Roschbach e.V.

ABGESAGT: SV Roschbach – Paella-Abend am 14.03.2020

SV Roschbach – Schlachtfest 2020

SG Edesheim – Generalversammlung 2020 (Wahlergebnisse)

SG Edesheim – Generalversammlung 2020

E-Junioren, 28.11.2019 | E1 Pokalviertelfinale gegen TSG Jockgrim

Am Donnerstagabend war unsere E1 zu Gast bei der TSG Jockgrim. Flutlicht und nasskaltes Wetter erwartete uns zum Pokalviertelfinale.

Aufgrund einer Schulveranstaltung mussten wir auf unseren bärenstarken Torwart Ferdinand verzichten. Unser Allrounder Simon nahm sich der Sache an und vertrat Ferdinand. Da das Spielfeld in Jockgrim verhältnismäßig klein ist, trainierten wir am Vorabend Spielsituationen auf beengtem Platz. Die Mannschaft setzte das Trainierte sofort um und ging in der 2. Minute mit 1:0 in Führung. In der 6. Minute bauten wir die Führung aus, Leo schoss zum 2:0 ein. Alles lief nach Plan. Aufgrund eines Stellungsfehlers konterte die TSG Jockgrim uns in der 8. Spielminute lupenrein aus und verkürzte auf 1:2. Unsere Jungs ließen sich nicht verunsichern und antworteten zwei Minuten später sofort: Ein schöner Spielzug wurde mit dem 1:3 abgeschlossen. Danach ließen wir mehrere Chancen „liegen“. Es kam, wie es kommen musste. Ein individueller Fehler wurde von unseren Gastgebern ausgenutzt und auf 2:3 verkürzt. Unbeirrt blieb unsere Mannschaft ihrem Spiel treu und erhöhte drei mal durch Andre zum 2:6 Pausenstand. In der zweiten Halbzeit ließen wir es etwas langsamer angehen. Kräfte wurden geschont und sich aufs Kontern beschränkt. Die Jungs verwalteten ihre Führung. Kurz vor Schluss erhöhten wir mit zwei Toren auf 2:8, ehe in der Schlussminute die TSG Jockgrim einen weiteren Anschlusstreffer zum 3:8 Enstand erzielen konnte.

Damit hat sich unsere E1 für das Pokalhalbfinale qualifiziert. In der Kabine wurde noch ausgiebig gefeiert. Wir sind schon gespannt, welchen Gegner uns die Auslosung zuteilen wird.

E-Junioren, 18.10.2019 | E2 1. Kreisklasse Spiel gegen JFV Südwest Löwen II

Am Freitag 18. Oktober, spielte in der 1.Kreisklasse die E2 in Birkweiler, gegen die E2 der Südwestlöwen.
Die ersten 8 min. waren wir feldüberlegen.
Konnten dies jedoch nicht in Tore ummünzen.
Nach einem Konter der Gegner und einem Stellungsfehler unserer Mannschaft, stand es 2:0.
Philipp Walther verkürzte vor der Pause, mit einem seiner Gewaltschüsse, zum 2:1.
Nach dem Seitenwechsel, kamen wir viel besser ins Spiel.
Tolle Kombinationen und eine sichere Abwehr um Sebastian Lemcke, bescherten uns den Ausgleich und die Führung durch Tim Schmitt und Lukas Allmendinger. Nach dem zweiten Sieg in Folge, hat die Mannschaft Selbstvertrauen und Sicherheit für die nächsten Spiele bekommen.
Nun gilt es dies weiter zu nutzen.

Vielen Dank auch an die Eltern.